Erfolg für die Arbeitnehmer in der Wassergut Canitz GmbH

Mehr Geld und mehr Urlaub ab 1. Januar 2013

Erinnern wir uns: Das Wassergut Canitz stand Ende 2010 kurz vor dem Verkauf. Betriebsrat und IG BAU hatten es geschafft, diesen Prozess zunächst zu stoppen. Doch wir mussten damit rechnen, dass die Verkaufspläne nicht völlig vom Tisch sind.

Deshalb war es im nächsten Schritt unerlässlich, um neue gültige Tarifverträge zu ringen. Es galt, die Einkommensbedingungen für die Beschäftigten zu verbessern und berechenbarer zu machen und auch andere Sozialstandards für den Fall eines Verkaufes festzuschreiben.

Fast zwei Jahre hat es gedauert. In mehreren Runden wurde über die Inhalte im Rahmen- und Lohntarifvertrag verhandelt. So manches Mal schien es, als würden die Verhandlungen platzen.

Lohnhöhen von 5,62 €/h standen zur Diskussion, ebenso wie die Anhebung des Urlaubes für alle. Aber wir haben nicht locker gelassen. Schließlich geht es um einen Betrieb, in dem alle Beschäftigten Mitglied der IG BAU sind. Dank der Hartnäckigkeit und Kompromissbereitschaft der Tarifkommission wurde ein neuer Rahmen- und Lohntarifvertrag abgeschlossen, der am 1. Januar 2013 in Kraft tritt.

Die Niedriglöhne wurden gestrichen und Arbeitnehmer mit einer Einarbeitungszeit von bis zu 3 Monaten erhalten ab 01.01.2013 einen Stundenlohn in Höhe von 8,00 €. Dieser steigt dann ab 01.07.2014 auf 8,50 €/h.

Für die Facharbeiter konnten erhebliche Verbesserungen erzielt werden. Der bisherige Ecklohn in Höhe von 7,77 €/h steigt in 2 Stufen auf 9,21 €/h, das sind 18,5 % bzw. 248,00 € brutto mehr. Und alle Kolleginnen und Kollegen haben ab 2013 einen Jahresurlaub von 30 Arbeitstagen.

Die bisher freiwillig gezahlte Ausbildungsvergütung steigt ab 01.01.2013 wie folgt:

  • im 1. Ausbildungsjahr von 337,00 € auf 500,00 € → ein Plus von 163 € monatlich
  • im 2. Ausbildungsjahr von 380,00 € auf 550,00 € → ein Plus von 170 € monatlich
  • im 3. Ausbildungsjahr von 405,00 € auf 600,00 € → ein Plus von 195 € monatlich

Einen Nachschlag gibt es noch einmal am 01.08.2014, so dass die Auszubildenden dann insgesamt zwischen 213,00 € und 245, € monatlich mehr erhalten.

Der Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit vom 01.01.2013 bis 31.03.2015.

 

Das Kämpfen hat sich gelohnt!

Wir bedanken uns bei allen, die am Zustandekommen dieses Tarifabschlusses beteiligt waren.

 

» Download Tarifinfo als PDF-Dokument