Arbeitsschutz

warning: Creating default object from empty value in /mnt/web113/b2/15/5918315/htdocs/landworker/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Vorsicht beim Umgang mit Pfanzenschutzmitteln

Pestizid-Sprayer

© Alistair Scott/istockphoto.com

Derzeit sind unsere Kollegen wieder verstärkt unterwegs auf den Feldern und bringen Pflanzenschutzmittel aus. Egal, ob es dabei um den Einsatz von Herbiziden, Insektiziden oder Fungiziden geht, beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist höchste Vorsicht geboten. Die Zahl der Gesundheitsschäden und der Toten in der Landwirtschaft spricht für sich. Jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, muss nachweislich sachkundig sein.

Mehr Technik gegen tote Winkel

Harvester

© RonChappleStock/istockphoto

Mehr als 116.000 Bauarbeiter verunglückt – 79 Unfalltote

Die IG Bauen-Agrar-Umwelt hat einen besseren Arbeitsschutz in Deutschland angemahnt. Zum Internationalen Tag für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz am 28. April fordert der stellvertretende Bundesvorsitzende der IG BAU, Dietmar Schäfers, zusätzliche Investitionen in Sicherheitstechnik, um Beschäftigte vor Unfällen zu schützen. Gerade auf dem Bau und in der Landwirtschaft sei die Gefährdung besonders hoch.

Asbest: ein gefährliches Erbe - auch in der Landwirtschaft

Asbestsanierung

© LianeM/istockphoto.com

„Asbestfasern können Krebs auslösen, das ist keine neu Erkenntnis, aber immer noch ein häufig unterschätztes Risiko”, so Hans-Joachim Wilms, Stellvertretender Bundesvorsitzender der IG Bauen-Agrar-Umwelt im Rahmen einer Landwirtschaftssitzung.

Seit 1993 besteht ein absolutes Verwendungsverbot, da das Einatmen der Asbestfasern Krebs verursacht.

Pflanzengift in aller Munde

Pestizid-Sprayer

© SilviaJansen/istockphoto.com

Kopfsalat, Äpfel, Grünkohl und Tomaten sind mit erhöhten Pflanzenschutzmittelrückständen auf unseren Ladentheken gelandet. Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in seinem Monitoring festgestellt hat, sind die Verbraucher erheblichen Gefahren bei der Nahrungsaufnahme ausgesetzt.

IG BAU aktiv im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Sicherheitsseminar

© PECO-Institut

Im Rahmen der europäischen Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung macht sich die IG Bauen-Agrar-Umwelt stark in der Unterstützung von Arbeitschutz in den Branchen Landwirtschaft und Bauwirtschaft. Als erstes regionales Seminar für die Branche Landwirtschaft fand am 21. und 22. April 2009 in Wolnzach (Bayern) eine Betriebsräteschulung für Arbeitnehmer aus dem Bereich Tierhaltung (Milchproduktion, Besamung und Pferdezucht) statt.

Inhalt abgleichen