Agrarpolitik

warning: Creating default object from empty value in /mnt/web113/b2/15/5918315/htdocs/landworker/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

SPD und IG BAU wollen bessere Bedingungen für Landarbeiter

Priesmeier - Bartels

Dr. Wilhelm Priesmeier, SPD, (li.) und Holger Bartels, IG BAU
© dpa / Bartels

Sozialdemokraten und Gewerkschaft wollen Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft verbessern – Angemessene Entlohnung muss hinreichende Attraktivität sichern – Plädoyer für Mindestlohn – Maßnahmen zur Erhöhung von Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie zur Qualifizierung notwendig – Gemeinsame Erklärung

Landwirtschaft und Klimawandel in Den Haag diskutiert

Maisacker

© crocodile / photocase.com

Die Weltkonferenz zu Landwirtschaft, Nahrungssicherheit und Klimawandel war vom 31. Oktober bis 5. November 2010 in Den Haag zu Gast. Die Konferenz war von großer Bedeutung, denn zum ersten Mal wurden die drei Themen gemeinsam diskutiert, mit dem Ziel, neue Schwerpunkte für die Landwirtschaftspolitik zu setzen:

Wettbewerb um gute Fachkräfte im Agrarsektor

Agrartechniker

© DLG / agritechnica.com

Kammer veranstaltet Arbeitnehmertag mit Vorträgen und Diskussion

Auch im Agrarbereich hat der Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte längst begonnen. Der diesjährige Arbeitnehmertag der Landwirtschaftskammer Niedersachsen greift dieses hochaktuelle Entwicklung auf. „Konkurrenzfähigkeit des Agrarsektors – Ringen um gute Fachkräfte“ lautet das Thema des Vortrags- und Diskussionsforums

EWSA verabschiedet Stellungnahme zum Weltgipfel 2012

Logo EWSA

Seit dem Umweltgipfel von Rio de Janeiro 1992 und dem Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung in Johannesburg 2002 ist das Thema nachhaltige Entwicklung auf der politischen Agenda weit nach vorne gerückt. Die praktischen Maßnahmen stehen allerdings nicht im Verhältnis zu den vielen Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Armutsbekämpfung und dem Verlust der Artenvielfalt.

Leichterer Zugang für Saisonarbeiter und Fachkräfte

Saisonarbeiter

© PECO-Institut

Die EU-Kommission will Saisonarbeitern und Fachkräften aus Drittländern die Einreise und den Aufenthalt in Europa erleichtern. Dazu stellte Innenkommissarin Cecilia Malmström am Dienstag in Brüssel zwei Richtlinienvorschläge vor. Demnach sollen Saisonarbeiter aus Nicht-EU-Ländern künftig von vereinfachten Zulassungsverfahren profitieren.

Inhalt abgleichen